ALLRIS net

Beschluss:
ungeändert beschlossen
Reduzieren
Wortprotokoll

Herr Reinke stellt den Antrag 2020/AN/1541 vor.

 

Herr Brandes informiert zusätzlich zur Stellungnahme 2020/AN/1541-02 (SN) hinsichtlich des Antrages.

 

Herr Brandes teilt mit, dass der Blickpunkt für den Neubau einer kombinierten Eis- und Schwimmhalle in Rostock im IGA-Park liegt. Es wurden positive Vorgespräche mit der DESG geführt. Die DESG würde den Standort in Schmarl als Wettkampfarena favorisieren und die Schillingallee als Trainingsstandort.

 

Herr Kolbe begrüßt diesen Antrag ebenfalls und sieht den zukünftigen Standort als stadtentwicklungspolitisch sehr wichtig an.

 

Es erfolgt eine umfangreiche Diskussion.

 

Reduzieren

 

Beschlussvorschlag:

Der Oberbürgermeister wird beauftragt, die Planungen zum Neubau einer kombinierten Eis- und Schwimmhalle zu forcieren. Konkret umfasst dies:

 

1. Die Standortuntersuchung für die beiden möglichen Plätze (entweder Rotunde an der Messehalle oder Hamburger Tor) sind zu intensivieren und die Ergebnisse den Mitgliedern der Bürgerschaft auf ihrer Sitzung am 19.05.2021 zu präsentieren. Über den zu bebauenden Standort entscheidet die Bürgerschaft.

 

2. Die derzeit veranschlagten Mittel von 47,6 Mio. € sind in der mittelfristigen Finanzplanung der Hanse- und Universitätsstadt Rostock aufzunehmen.

 

3. Gespräche mit Land und Bund über mögliche Fördergelder sind fortzusetzen. Über den aktuellen Stand soll der Oberbürgermeister die Mitglieder der Bürgerschaft alle drei Monate (einmal im Quartal) schriftlich informieren.

 

4. Der Oberbürgermeister hat der Bürgerschaft spätestens zu ihrer Sitzung am 18.08.2021 einen konkreten Zeitplan zum Neubau einer kombinierten Eis- und Schwimmhalle auf einem der beiden Standorte vorzulegen.

 

Reduzieren

Abstimmung: Abstimmungsergebnis:

 

Dafür:

10

 

 

 

Dagegen:

 

 

Angenommen

x

Enthaltungen:

 

 

Abgelehnt