ALLRIS net

Reduzieren

Wortprotokoll:

1. Die von Herrn Naß vorab gestellten Fragen zu Personalbedarfen im Amt für Jugend, Soziales und Asyl werden in einer Tischvorlage, die verteilt wird, beantwortet.

Die Bedarfe sind aus Sicht des Fachamtes und des Senators Bockhahn dargestellt, um die Pflichtaufgaben im Fachamt wahrzunehmen.

Die Besetzung vorhandene und nicht besetze Stellen könnten ggf. durch Anträge der Fraktionen oder des Ausschusses beschleunigt werden, schlägt Herr Michaelis vor.

 

Es wird gebeten, den Oberbürgermeister und die Hauptamtsleiterin in eine der nächsten Sitzungen einzuladen, um eine Aussprache zu den Personalbedarfen und Stellenbesetzungen zu führen.

 

2. Anfrage von Herrn Naß zur Impfsituation Grippeschutz in der HRO.

Im Jahr 2020 gibt es u.a. wegen vermehrter Aufrufe ein hohes Aufkommen an Impfwilligen, berichtet Herr Senator Bockhahn. Es gibt mehr Impfwillige als Impfdosen bisher produziert wurden. Sobald neue Lieferungen eingehen, werden diese auch an niedergelassene Ärzte verteilt.

Jeder kann sich zur Impfsprechstunde beim Gesundheitsamt anmelden.

 

Nachfrage von Herrn Naß, wie steht es sich mit der Pneumokokken-Impfung  verhält.

Auf der Internet-Seite des Paul-Ehrlich-Instituts www.pei.de findet man Informationen zur Verfügbarkeit von Pneumokokken- und Grippe-Schutzimpfung erhalten, informiert Herr Schmidt.

 

Bei der Corona-Pandemie muss zwischen Infizierten, Erkrankten und Verstorben unterschieden werden, erklärt Frau Dr. Katscher, und erfragt Zahlen. 

Zahlen zur HRO findet man auf www.rostock.de/pandemie (Rostocker Corona-Bulletin) und auf der Seite des LAGuS www.lagus.mv-regierung.de .

 

Herr Senator Bockhahn berichtet, dass in Erwartung steigender Verdachtszahlen ein weiteres Testzentrum (für Großtestungen) eingerichtet werden soll.

 

3. Nachfrage zur Personalsituation im Gesundheitsamt aufgrund der Corona-Situation von Herrn Michaelis.

Inzidenzwert liegt am 04.11.2020 bei 24,4 Fälle je 100.000 Einwohner. Nachverfolgungen sind bei dieser vergleichsweise geringen Zahl derzeit abgesichert, äußert Herr Senator Bockhahn.

Kontrollen wurden erheblich erhöht, um bestehende Regelungen durchzusetzen.

 

4. Anfrage von Frau Reinders, wie viele Personen derzeit in der GU Langenort untergebracht sind.

91 Personen sind in der GU untergebracht, gemeldet sind dort 73, regelmäßig anwesend jedoch weniger, berichtet Herr Senator Bockhahn.

 

5. Herr Mucha bittet, Kritik an der Führung des Ausschusses direkt im Ausschuss anzusprechen.

Zukünftig wird den Stellvertretern auch die Niederschrift der Sitzung, an der sie teilgenommen haben, zugestellt.

Reduzieren

Beschluss:

 

Reduzieren

Abstimmung: Abstimmungsergebnis:

 

Dafür:

 

 

 

 

Dagegen:

 

 

Angenommen

 

Enthaltungen:

 

 

Abgelehnt