Abstimmung entfallen
Reduzieren

Wortprotokoll:

 

Reduzieren

Beschlussvorschlag:

 

Der Beschlussvorschlag wird durch den folgenden Text ersetzt: 

 

1. Der Oberbürgermeister wird beauftragt, die im Jahr 2021 anstehende (planmäßig vor­gesehene) Fahrpreiserhöhungen bei der RSAG durch einen erhöhten Zuschuss auszu­gleichen. Dazu sind mit allen im Verkehrsverbund Warnow verbundenen Aufgaben­trägern (Landkreis Rostock (REBUS, Molli GmbH), Land Mecklenburg- Vorpommern (Deutsche Bahn AG und Weiße Flotte GmbH) Verhandlungen aufzunehmen und zum erfolgreichen Abschluss zu bringen. 

 

2. Der Oberbürgermeister wird beauftragt, der Bürgerschaft bis Ende 2021 einen von der RSAG und den Verkehrsunternehmen erarbeiteten Vorschlag für eine zukünftige Strategie zur Entwicklung der ÖPNV-Tarife zur Beschlussfassung vorzulegen.
Ziele sind: sinkende Fahrpreise, Erhöhung der Fahrgastzahlen und mehr Klimaschutz. Die Strategie soll dann 2022 Grundlage für Verhandlungen zur Tarifanpassung 2023 sein.

 

Reduzieren

 

Durch die Zustimmung zum Änderungsantrag Nr. 2020/AN/1459-03 (ÄA) (s. TOP 8.10.2) entfällt die Abstimmung zum Änderungsantrag Nr. 2020/AN/1459-04 (ÄA).

 

Online-Version dieser Seite: https://ksd.rostock.de/bito020?TOLFDNR=7142070&SILFDNR=1007155&TOLFDNR=7142070&selfaction=print