Reduzieren

Wortprotokoll:

Herr Weinges verliest einen Antrag des Fraktionsmitglieds Daniel Peters zur Übertragung des Ortsbeiratsbudgets in das nächste Jahr (2020/AN/1628).

 

Herr Hannemann stellt Herrn Schmidt von der Sternenwarte vor. Er sei Urgestein des gemeinnützigen Vereins der Sternwarte und möchte einen Antrag bezüglich des Budgets stellen.

 

Herrn Schmidt wird das Wort erteilt. Er stellt sich und das Handlungsspektrum der Sternwarte vor. Dabei geht er darauf ein, dass die vorhandene Technik nicht mehr auf dem neusten Stand wäre. Vor dem Hintergrund, dass  die Sternwarte u.a. Anlaufpunkt für viele Schulklassen, aber auch Studenten sei, bittet er um Förderung eines interaktiven Whiteboards inklusive Steuerungs-PC für den Seminarraum für insgesamt 3.004,59 €. Der Antrag und die Kostenaufstellung werden der Stadtverwaltung übergeben. 

 

Frau Schweinitz zeigt sich dem Antrag gegenüber aufgeschlossen. Allerdings befürworte sie eine nur anteilige Bezuschussung des Antrags. Um eine detailliertere Einsicht in den Antrag zu erhalten, bittet sie um Übersendung des Antrags an alle OBR-Mitglieder per Email.

 

Frau Arndt-Forster hätte nichts dagegen, wenn die Sternwarte die eingereichte Summe zugesprochen bekäme.

 

Herr Wiesner weist darauf hin, dass heute nicht zwingend eine Beschlussfassung notwendig wäre. Zwar sei am 15.11.2020 Antragschluss für investive Maßnahmen. Allerdings könne man unabhängig von einer stattfindenden Übertragung des Budgets ins nächste Jahr den Antrag der Sternwarte ggf. vom Budget des Folgejahres fördern. 

 

Festlegung:  Es wird festgelegt, dass der Antrag auf der Dezembersitzung erneut

thematisiert wird.

 

Frau Prophet möchte noch einmal über die Bänke sprechen, die auf der Wiese Ecke Im Garten/Rosenweg aufgestellt werden könnten. Diese würden kostenfrei zur Verfügung gestellt werden und der Stadt somit keine Kosten verursachen.

 

Herr Wiesner lenkt ein, dass die Bürgerschaft zustimmen müsste. Bänke verursachten Aufwand. Es müssten Fragen  geklärt werden, wie z.B. über die Versicherung und Wartung. Er erinnert an das Projekt „100 Bänke für Rostock“, welches das Amt für Stadtgrün vor ca. einem Jahr ins Leben rief. Damals hätte der Ortsbeirat bereits sehr gute Zuarbeit geleistet.

 

Festlegung:  Herr Hannemann stellt an die Bürgerschaft die Anfrage, was aus dem

Projekt geworden sei.

Reduzieren

Beschluss:

 

Reduzieren

 

 

Online-Version dieser Seite: https://ksd.rostock.de/bito020?TOLFDNR=7141250&SILFDNR=1007780&TOLFDNR=7141250&selfaction=print