ALLRIS net

Reduzieren
Wortprotokoll

Frau Hoffman vom Amt für Stadtplanung und Stadtentwicklung geht bei Ihrer Vorstellung auf folgende Punkte ein:

-         Planung erfolge gemeinsam mit dem WBV

-         das Abwasserpumpwerk entstand im Jahre 1912 und muss ausgebaut werden

-         Neubau erfolgt während des laufenden Betriebes

-         der Kaymühlengraben wurde in den Planungen immer als Parkanlage dargestellt, es ist aber als Gewässer laut WBV einzustufen und gilt als verrohrt

-         Be-und Fahrrechte werden dem WBV zugeordnet

-         Gewerbegebiet wird überplant und Baugrenzen angepasst

-         neue Gebäude können bis zu 1m höher erbaut werden

-         im südlichen Bereich entsteht eine Parkhaus mit 550 Stellplätzen

-         Errichtung des Bolzplatzes wird verlagert

-         Entstehung von 55 Stellplätzen über dem neuen Pumpwerk

-         Wegeverbindungen zum Werftdreieck können nicht geschaffen werden

-         Straßenquerschnitt zur Kurt-Dunkelmann-Str. wird geprüft

-         Ergebnisse vom Grünplaner zum Artenschutz in diesem Bereich bis Ende 2020

-         Über den Erhalt der Fläche über dem alten Pumpwerk kann noch keine Aussage getroffen werden

-         die Verkehrsuntersuchungen im Bereich Neptuneinkaufscenter stehen noch aus, hierzu sind noch keine Gelder eingestellt

 

Fragen der OBR-Mitglieder:

Wann wird der geplante Spielplatz An der Kesselschmiede errichtet?

Ortsamt wird aufgefordert hierzu im Protokoll nachzusehen, wo das Vorhaben vorgestellt wurde

 

Wie werden die Parkflächen in der Tiefgarage an den Wochenenden und Feiertagen nutzbar sein?

-         hierzu können noch keine Aussagen getroffen werden, kann vom Betreiber auch nicht verlangt werden

 

Herr Winter ist über die frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung erfreut und hofft auf eine schnelle Realisierung des Bolzplatzes.