Bürgerinformationssystem

Auszug - Wünsche und Anregungen der Einwohnerinnen und Einwohner  

 
 
Sitzung des Ortsbeirates Seebad Warnemünde, Seebad Diedrichshagen
TOP: Ö 14
Gremium: Ortsbeirat Seebad Warnemünde, Seebad Diedrichshagen (1) Beschlussart: (offen)
Datum: Di, 08.10.2019 Status: öffentlich
Zeit: 19:00 - 22:10 Anlass: Sitzung
Raum: Cafeteria/ Bildungs- und Konferenzzentrum
Ort: Friedrich-Barnewitz-Straße 5, 18119 Rostock
 
Wortprotokoll

Herr Ehlers fragt persönlich, wie man die langfristige Planung, die Bäume zu fällen, die für die Neugestaltung des Radweges in der Parkstraße vorgesehen sind, aufhalten kann.

 

hrlich, wenn die Pflaumenbäume im Groß Kleiner Weg das Obst abwerfen, entsteht eine 2cm dicke Obstschicht. Wie kann man zukünftig dem entgegenwirken? Ist eine mehrmalige Gehwegreinigung zu dieser Zeit angebracht? Rutsch- und Unfallgefahr sind keine Seltenheit.

Anfrage eines Bürgers zur Ausschilderung im Hagebuttenweg Vorgang 203

In der letzten Sitzung gab es die Nachfrage, ob es möglich sei, im Hagebuttenweg das Halteverbotsschild gegen ein Parkverbotsschild auszutauschen. Das Sachgebiet für verkehrsbehördliche Aufgaben teilt dazu mit, dass im Hagebuttenweg das Verkehrszeichen 290.1 (Zone eingeschränktes Halteverbot) gilt. Folglich ist das angefragte Be- und Entladen möglich. Lediglich im Sonnenblumenweg südlich des Hagebuttenwegs ist Haltverbot (VZ 283) angeordnet.

Bußgeldbescheide sind bisher nicht ergangen.

Mit dieser Antwort ist der Bürger nicht zufrieden. Er hat mehrfach Bußgeldbescheide erhalten.

Frau Teubel bittet den Bürger, den Sachverhalt nochmal per E-Mail zu erläutern und die Bescheide einzuscannen. Das Ortsamt wird sich dann erneut mit der Anfrage befassen.

 

Herr Schwittay fragt, ob es auf der Promenade erlaubt ist mit E-Scootern zu fahren.

Hier sollte eine rechtliche Prüfung vorgenommen werden.

Antwort Frau Teubel: Hierüber wird Herr Prechtel auf der nächsten Ortsbeiratssitzung  Auskunft geben.

 

Herr Richert Seit 22 Jahren wird der „Knurrhahnpreis“ ausgereicht. Die aktive Beteiligung des Ortsbeirates und der Bewohner von Warnemünde sind enttäuschend.

Im Rahmen der diesjährigen Stephan-Jantzen-Tage wurde in Warnemünde auch der Knurrhahnpreis des Jahres 2019 vergeben.

In diesem Jahr wurde der Preis zwei Mal vergeben. Einmal an die Warnemünder Trachtengruppe und der zweite Knurrhahnpreis wurde postum an Hansi Parczyk verliehen, der am 8. September verstarb.

 

Ständige Ortsbeiratsbesucher fragen nach, mit welchen Personen der zukünftige Ortsbeirat besetzt wird. Was passiert mit Warnemünde? Es ist nicht gewollt, dass Bürgerschaftsmitglieder, die nicht im Ortsbeiratsbereich wohnhaft sind, die Probleme der Warnemünder anpacken.

Antwort Herr Döring: Uns sind noch keine Personen für den zukünftigen Ortsbeirat benannt worden. Die Bürgerschaft wird die Mitglieder am 06.11.2019 in der Sitzung bekannt geben.

Im Dezember wird dann die konstituierende Sitzung des Ortsbeirates stattfinden.