Bürgerinformationssystem

Auszug - Julia Kristin Pittasch (FDP) und Christoph Eisfeld (FDP) Konzept zur Erhöhung des Grünflächenanteils in der Hanse- und Universitätsstadt Rostock  

 
 
Sitzung des Ausschusses für Wirtschaft und Tourismus
TOP: Ö 4.1
Gremium: Ausschuss für Wirtschaft und Tourismus Beschlussart: vertagt
Datum: Mi, 18.09.2019 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 17:00 - 18:45 Anlass: Sitzung
Raum: Beratungsraum 1b Rathausanbau
Ort: Neuer Markt 1, 18055 Rostock
2019/AN/0209 Julia Kristin Pittasch (FDP) und Christoph Eisfeld (FDP)
Konzept zur Erhöhung des Grünflächenanteils in der Hanse- und Universitätsstadt Rostock
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Antrag
Federführend:Sitzungsdienst Beteiligt:Büro der Präsidentin der Bürgerschaft
 
Wortprotokoll
Abstimmungsergebnis


Frau Dr. Fischer-Gäde nimmt Stellung zum Antrag und erläutert, dass derzeit das Umwelt- und Freiraumkonzept (UFK) und das Konzept Grüne Welle - Stadtgarten parallel zur Neuaufstellung des Flächennutzungsplanes erarbeitet werden. Das UFK fokussiert sich auf die Sicherung und Entwicklung der Grünflächen und Freiräume, dabei werden Handlungsempfehlungen zur Gestaltung der Freiräume hinsichtlich des Grünvolumens gegeben, der Versorgungsgrad für urbane Räume und eine Über-Unterversorgung werden untersucht. Themen, wie Mikroklima und Klimaschutz werden ebenfalls berücksichtigt. Bevor im nächsten Jahr das Konzept der Bürgerschaft vorgelegt wird, wird es den Ortsbeiräten vorgestellt. Beide Konzepte dienen dann auch als Leitfaden, es bedarf keines zusätzlichen Konzeptes, wie es im Antrag gefordert wird.

Frau Dr. Fischer-Gäde informiert über die vorhandene Rostocker Straßenbaumliste, ein sogenanntes "Grünbuch", welches auch als Pflegehandbuch dienen soll. Es werden künftig weitere Baumarten und -sorten getestet und die Ergebnisse in die Liste ergänzt.

 

Weiterhin informiert sie, dass Herr Harmuth vom Stadtforstamt zur Entwicklung des Waldanteils im Ausschuss referieren würde.

 

Herr Gebert (FDP) erläutert den Antrag seiner Partei, der Antrag ist unterstützenswert und unschädlich.

 

Frau Schlage (B90/Die Grünen) hat zur Thematik "Kataster für Ausgleichsflächen" weitere Fragen. Frau Dr. Fischer-Gäde bietet an, das Thema durch einen Mitarbeiter ihres Amtes näher erläutern zu lassen.

 

Die Grundintention der FDP wird geteilt, dennoch möchten die Mitglieder das Stadtforstamt zum Thema Aufforstung in der nächsten Sitzung anhören. Frau Knitter (SPD) stellt den Geschäftsordnungsantrag, den Antrag mit Änderung zu vertagen.

 

 

 

 


Abstimmungsergebnis zur Vertagung des Antrages (2019/AN/0209) einschließlich Änderungsantrag (2019/AN/0209-02 (ÄA):

 

Ja: 6, Nein: 1, Enth.: 1