Bürgerinformationssystem

Auszug - Historischer Weihnachtsmarkt: Aktueller Sachstand, Entwicklungen und Probleme am Standort  

 
 
Sitzung des Kulturausschusses
TOP: Ö 4.1
Gremium: Kulturausschuss Beschlussart: (offen)
Datum: Do, 11.04.2019 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 16:30 - 17:45 Anlass: Sitzung
Raum: Beratungsraum 2, Rathaus
Ort: Neuer Markt 1, 18055 Rostock
 
Wortprotokoll

 

Die Ausschussmitglieder erteilen Herrn Rudolf und Frau Ruck das Rederecht.

 

Herr Rudolf und Frau Ruck schildern die Sachlage. Die Herrichtung des Klostergartens für den Weihnachtsmarkt sei für die Veranstalter mit sehr hohem Aufwand verbunden. Alles müsse ohne Einsatz von Technik auf das denkmalgeschützte Gelände getragen werden, um den Rasen zu schonen. Strom- und Wasserversorgung seien nicht vorhanden. Zudem fehle der Nachwuchs. Die Veranstalter erwarten mehr Unterstützung von der Stadt und wollen in die Planungen für das Klostergelände und den Großen Katthagen einbezogen werden. Sie schlagen vor, den Boden beispielsweise mit Rasenschotter fest begehbar zu machen und Bühne und Sitzplätze dauerhaft einzubauen.

 

Frau Kranig begrüßt, dass die Veranstalter inzwischen mit der Stadt im Gespräch seien. So könnten Kommunikationsdefizite abgebaut werden. Der historische Weihnachtsmarkt sei ein wichtiger Bestandteil des Rostocker Weihnachtsmarktes.

 

Herr Werner verweist darauf, dass der Denkmalschutz des Klostergartens nicht vernachlässigt werden dürfe. Die kommenden Gespräche seien abzuwarten, um konkrete Optionen für die Baupläne zu entwickeln. Die denkmalgerechte Sanierung des Klosterareals sei eine langfristige Sache, die in den nächsten Jahren angegangen werde.

 

Frau Jens empfiehlt, dass sich der künftige Ausschuss die neuen Planungen für das Klostergelände vorlegen lassen solle.