Bürgerinformationssystem

Auszug - Gehwegsanierung und Verkehrsberuhigung Straße Am Kringelgraben  

 
 
Sitzung des Ortsbeirates Biestow
TOP: Ö 6
Gremium: Ortsbeirat Biestow (13) Beschlussart: geändert beschlossen
Datum: Mi, 10.04.2019 Status: öffentlich
Zeit: 19:00 - 20:45 Anlass: Sitzung
Raum: Beratungsraum Stadtamt Südstadt
Ort: Charles-Darwin-Ring 6, 18059 Rostock
 
Wortprotokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

 

Herr Kunze erläutert das Ergebnis der Vorortbegehung und lobt die konstruktive Überarbeitung des Entwurfes mit Unterstützung von Herrn Fröhlich

 

  • Auf den abgesenkten Abschnitten des verbreiterten Bürgersteigs werden wiederholt Bügel angebracht, um die Sichtdreiecke frei zu halten und das Zuparken zu vermeiden.

 

  • Die Einmündung Am Kringelgraben/Robert-Koch-Str./Biestower Damm wird komplett aus Betonstein aufgepflastert. Dies mache gemeinsam mit der Einengung auf die 30-Zone aufmerksam und beruhige den Verkehr. Die Betonsteine verursachen weniger Geräusche.
  • Die Parkflächen sollen nur bei Bedarf durch Kennzeichnungen hervorgehoben werden. Eine Beschilderung solle nicht erfolgen.

 

  • Frau Bornstein empfiehlt, für die Radfahrer und Fußnger, die aus dem Kringelgrabenpark kommen, eine Leiteinrichtung in Form einer Widerkehr zur Sicherung einzubauen. Damit könnte eine Gefährdung/ Konfliktsituation ausgeschlossen werden.

 

  • Zudem solle geklärt werden, bis in welchen Bereich die bereits begonnene Baumaßnahme  (Rohrverlegung) in der Robert-Koch-Straße reiche. Bestenfalls könne diese Baumaßnahme parallel zur Maßnahme „Gehwegsanierung und Verkehrsberuhigung Am Kringelgraben“ abgewickelt werden.

 

Eine Anwohnerin hinterfragt die Höhe der Aufpflasterung. Diese würden im Ortsteil Biestow variieren. Eine Verkehrsberuhigung würde nur erreicht werden, wenn die Aufpflasterung entsprechend hoch wäre.

 

  • Aus diesem Grund empfiehlt der OBR die höchst gliche Höhe für die Aufplasterungzu verwenden.

 

Ein Anwohner macht auf die weiterhin konstanten Geschwindigkeitsüberschreitungen im Biestower Damm aufmerksam. Er wünscht Pkw-Zählungen und Geschwindigkeitsmessungen. Allerdings solle berücksichtigt werden, dass in den kommenden zwei Wochen Osterferien seien.

 

 

Herr Laube bittet um Abstimmung über den Entwurf und die o.g. Ergänzungen:


 


Abstimmung:Abstimmungsergebnis:

 

Dafür:

8

 

 

 

Dagegen:

0

 

Angenommen

x

Enthaltungen:

0

 

Abgelehnt