Bürgerinformationssystem

Auszug - Wünsche und Anregungen der Einwohnerinnen und Einwohner  

 
 
Sitzung des Ortsbeirates Hansaviertel
TOP: Ö 7
Gremium: Ortsbeirat Hansaviertel (9) Beschlussart: (offen)
Datum: Di, 16.04.2019 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:00 - 19:50 Anlass: Sitzung
Raum: Club der Volkssolidarität Hansaviertel
Ort: Bremer Straße 24, 18057 Rostock
 
Wortprotokoll

Bewohner von WIRO-Wohnungen am Platz der Freiheit machen Frau Nimmich darauf aufmerksam, dass der Schmutz und die Belästigungen durch die Saatkrähen immer weiter zunimmt. Auch die Gehwege und Straßen verschmutzen immer weiter und werden nicht regelmäßig gereinigt.

In diesem Zusammenhang wird kritisiert, dass die Zusagen des Amtes für Stadtgrün und des Umweltamtes in keiner Weise eingehalten wurde. So wurde weder das Totholz aus den Pappeln geholt, noch wurde regelmäßig unter den Vogelnestern gereinigt. Es wird die Frage gestellt, ob der Schutz der Vögel über den Schutz der Menschen geht.

Warum werden trotz dieser Umstände die betroffenen Straßen in „gute Wohnlage“ eingestuft?

Herr Cornelius verweist darauf, dass die Frage der Pflege auch in der nächsten Sitzung mit Frau Fischer-Gäde besprochen werden kann.

 

Herr Grotkopp macht darauf aufmerksam, dass vor der Schwimmhalle der Gehwegbereich nicht gereinigt wird.

Bereits kurz nach der Installation der Bushaltestelle „Schillingallee“ in Richtung Reutershagen wurde darauf hingewiesen, dass die Fahrgäste nicht der vorgegebenen Wegerichtung folgen, sondern die Abkürzung Richtung Anklamer-Straße nehmen. Das führt dazu, dass der Baum in unmittelbarerhe schon Schaden genommen hat. Hier ist zwingend eine bessere Lösung anzustreben.

 

Weiterhin ist das „rgermeistereck“ immer noch in einem schlechten Zustand.

Herr Wiesner informiert in diesem Zusammenhang über die geplanten Investitionen des Amtes für Verkehrsanlagen(AfVA) sowie des Amtes für Stadtgrün(AfSG) im Jahr 2019:

AfSG

  • Umgestaltung der Grünanlage „rgermeistereck“ mit Wegegestaltung und Sitzecke
  • Die Blumenwiese am Holbeinplatz soll wieder angepflanzt werden
  • Insgesamt werden für den Neubau von Kinderspielplätzen in der Stadt 570 T€ eingeplant
  • r den Neubau und Sanierung von Grünanlagen sind 400T€ eingeplant.
  • r eine neue Zaunanlage am Neuen Friedhof sind 490T€ eingeordnet.
  • Am 23.08.2019 ist geplant, ein Picknick am Schwanenteich durchzuführen.

 

AfVA

  • Derzeitige Vollsperrung der Parkstraße unter der S-Bahnbrücke wegen der Reparatur des Regenwasserkanals in Zusammenarbeit mit allen anderen Medien
  • Der Gehweg in der E.-Heydemannstraße wird vor der Straßensanierung vorgezogen (2019 / 2020)
  • Ausbau der Kreuzung Goerdelerstraße / U.v.Hutten-Straße zu einem Kreisverkehr (2019/2020)
  • Ausbau der Kreuzung Parkstraße / Dethardingstraße --> Ausschreibung vorauss. 2020
  • Radschnellweg Barnstorfer Wald --> Baubeginn vorauss. 2021
  • Grundhafter Ausbau Dr.Lorenzweg --> vorauss. ab 2021
  • Erschließung WG Thierfelderstraße --> vorauss. 2019
  • Vollsperrung der Satower Straße vom Friedhof stadtauswärts wegen Erschließung WG „Kiefernweg“ --> vorauss. 2. Hälfte 2019

In diesem Zusammenhang ergänzt Herr Cornelius, dass die Bürgerschaft den gemeinsamen Antrag der 3 OBR Reutershagen, Hansaviertel und Gartenstadt / Stadtweide beschlossen hat. Demnach soll untersucht werden, wie der Fahrzeugverkehr an der Kreuzung Kopernikusstraße / Tschaikowskistraße verbessert werden kann.

 

Durch Anwohner wird kritisiert, dass die Einhaltung der 30km/h in den Wohngebietsstraßen nicht kontrolliert und nicht eingehalten werden.

 

Herr Grotkopp bemängelt, dass nach wie vor die Bushaltestelle der Linie 39 in der Parkstraße zugeparkt wird. Das Aus- und Einsteigen gestaltet sich dadurch sehr schwierig.

Herr Wiesner schlägt vor, gemeinsam mit dem KOD eine Fahrradtour zu unternehmen, bei der auf derartige Schwerpunkte hingewiesen werden kann.