Bürgerinformationssystem

Auszug - Sachstand zum B-Plan Ortseingang Warnemünde  

 
 
Sitzung des Ortsbeirates Seebad Warnemünde, Seebad Diedrichshagen
TOP: Ö 7
Gremium: Ortsbeirat Seebad Warnemünde, Seebad Diedrichshagen (1) Beschlussart: (offen)
Datum: Di, 11.12.2018 Status: öffentlich
Zeit: 19:00 - 21:45 Anlass: Sitzung
Raum: Cafeteria/ Bildungs- und Konferenzzentrum
Ort: Friedrich-Barnewitz-Straße 5, 18119 Rostock
 
Wortprotokoll

Herr Müller

 

Ein der Bebauungsplan für das Gebiet zwischen Aral-Tankstelle/Autohaus und Rewe-/Aldi-Markt ist in Arbeit. „Entlang der Straße sollen interessante Einzelbauten entstehen“, erläutert Ralph Müller, Chef des Amtes für Stadtplanung. Dahinter, zu den S-Bahn-Gleisen hin, ist ein Parkhaus mit Einkaufsmarkt im Erdgeschoss vorgesehen.

 

r die Baufelder an der Straße ist demnach eine maximal viergeschossige Bebauung mit einer absoluten Höhe zwischen 11 und 14 Metern geplant. Diese soll durch eine offene, punktuelle Bauweise umgesetzt werden, aktuell sieht der Plan zwei einzelne Gebäude vor.

Der ehemalige Sportplatz am Ortseingang Warnemünde soll als Erweiterungsfläche fürs Technologiezentrum dienen, auch soll hier eine Kindertagesstätte integriert werden.

 

Was die Nutzung betrifft, ist diese bereits durch den Aufstellungsbeschluss festgeschrieben, erläutert Stadtplaner Müller. Das Grundstück entlang der Straße, das die Stadt im Rahmen von Eigentumsübertragungen erworben hat, ist als Sondergebiet Technologie/Wissenschaft ausgewiesen, die Fläche soll der Erweiterung des Technologiezentrums auf der anderen Straßenseite dienen. Für diese Nutzung ist auch weiterhin der Sportplatz gegenüber, westlich der Stadtautobahn, vorgesehen. Dafür existiert ein eigener B-Plan, der eine Erweiterung des Technologiezentrums vorsieht.

 

Was die Erschließung des Gebietes betrifft, soll die Kreuzung Stadtautobahn/Friedrich-Barnewitz-Straße zu einem ordentlichen Knoten ausgebildet werden, erläutert Rostocks Chef-Stadtplaner. Die neue Verkehrstrasse, ab Autohaus, sollte ursprünglich über den Parkplatz und zwischen beiden Einkaufsmärkten durch das Gebiet bis zur Lortzingstraße geführt werden. Dies lässt sich allerdings nicht umsetzen.  Es werden deshalb mehrere Varianten der Verkehrsführung zurzeit geprüft.

 

Herr Prechtel

Seit 2016 beschäftigen sich die Ämter mit der Erstellung eines B-Plans für den Ortseingang Warnemünde. Der Ortsbeirat hofft und bittet, dass es jetzt vorangeht.

 

Herr Döring

Was haben die Werften für Anforderungen an Verkehr- und Straßenanbindungen? Die Koordinierung zwischen Industrie und Naherholungsbedarfen fehlen.

 

Herr Müller

Die Bürgerschaft hat einen Auftrag erteilt, die örtliche Wirtschaft nach Anforderungen zu Werften, Kreuzfahrtschifffahrt, Befahrung des Nordkreuzes zu befragen.

Der Amtsleiter gibt Auskunft über das Planfeststellungsverfahren.

 

Herr Dr. Fischer

  1. Es ist ein Gezerre der Innenerschließung.
    Antwort: Für die Kurvenbildung im Innenbereich gibt es derzeit keine bessere Lösungsvariante.
  2. Ist ein neues Parkhaus noch notwendig?
    Antwort: Da ein Parkhaus Am Markt problematisch und nicht sinnvoll sein wird, ist das geplante durchaus vorstellbar.

 

  1. Wird es eine Kita auf dem ehemaligen Sportplatz geben?
    Antwort: Nach Änderung des B-Plans, sind hier 3-4 geschossige Bauten in Fingerstruktur geplant.
    Einem Betriebskindergarten wurde auf diesem Gelände zugestimmt.
     

Herr Richert fragt nach dem Geltungsbereich des B-Plans. 2016 waren es noch zwei Teile. Diese erstreckten sich hin bis in die Richard-Wagner-Straße, ist dies noch so?

Antwort von Herrn Tiburtius: 2019 werden die Verkehrsplaner die aktuelle Planung der Bereiche im Ortsbeirat vorstellen.