Bürgerinformationssystem

Auszug - Einvernehmen der Gemeinde nach § 36 BauGB für das Bauvorhaben (Bauantrag): "Antrag gemäß § 16 (2) BlmSchG i.V.m. § 8 BlmSchG zur wesentlichen Änderung der Werft Warnemünde, hier: Erweiterung der Werkhalle 11.3 durch Errichtung eines Anbaus", Rostock, Werftallee 10, Az.: 02303-18  

 
 
Sitzung des Ortsbeirates Seebad Warnemünde, Seebad Diedrichshagen
TOP: Ö 11
Gremium: Ortsbeirat Seebad Warnemünde, Seebad Diedrichshagen (1) Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Di, 09.10.2018 Status: öffentlich
Zeit: 19:00 - 21:00 Anlass: Sitzung
Raum: Cafeteria/ Bildungs- und Konferenzzentrum
Ort: Friedrich-Barnewitz-Straße 5, 18119 Rostock
2018/BV/4087 Einvernehmen der Gemeinde nach § 36 BauGB für das Bauvorhaben (Bauantrag): "Antrag gemäß § 16 (2) BlmSchG i.V.m. § 8 BlmSchG zur wesentlichen Änderung der Werft Warnemünde, hier: Erweiterung der Werkhalle 11.3 durch Errichtung eines Anbaus", Rostock, Werftallee 10, Az.: 02303-18
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
fed. Senator/-in:S 4, Holger Matthäus
Federführend:Bauamt   
 
Wortprotokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 (wie Dokument) Kurzbeschreibung (40 KB)    
Anlage 2 2 (wie Dokument) Lageplan (703 KB)    
Anlage 3 3 (wie Dokument) Ansichten (438 KB)    
Anlage 4 4 (wie Dokument) Stellplatznachweis (439 KB)    
Anlage 5 5 (wie Dokument) Auszug Geoport (647 KB)    

Herr Podlitz

Ein Anbau einer Halle wird für die Paneel Fertigung benötigt, unbehandelte Profile werden mithilfe von Lastern in die Halle gefahren. Von dort aus laufen die künftigen Arbeitsschritte aller automatisiert ab. Die Profile werden dann alle in dieser neuen Halle bearbeitet, sie durchlaufen automatisch die einzelnen Fertigungsschritte.

In der etwa 3500 Quadratmeter großen Halle wird sägen auf ein Minimum reduziert und durch Plasmabrennen ersetzt. Das reduziert den Lärmpegel um eine Vieles.

Bei dem Antrag geht es erstmal um die Gründung der neuen Halle 11.3, die sich nahtlos an die vorhandene XXL Halle 11 anfügt.


Beschluss:

Das Einvernehmen der Gemeinde für das Bauvorhaben (Bauantrag): „Antrag gemäß

§ 16 (2) BlmSchG i.V.m. § 8 BlmSchG zur wesentlichen Änderung der Werft Warnemünde, hier: Erweiterung der Werkhalle 11.3 durch Errichtung eines Anbaus", Rostock,

Werftallee 10, Az.: 02303-18 wird erteilt.


Abstimmung:Abstimmungsergebnis:

 

Dafür:

5

 

 

 

Dagegen:

0

 

Angenommen

x

Enthaltungen:

0

 

Abgelehnt