Bürgerinformationssystem

Auszug - Dr. Sybille Bachmann (Fraktion Rostocker Bund/Graue/Aufbruch 09) Gemeinschaftsquartier Bildung , Kultur, Sport und Kreativwirtschaft (Groter Pohl)  

 
 
Sitzung des Ortsbeirates Südstadt
TOP: Ö 6.2
Gremium: Ortsbeirat Südstadt (12) Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Di, 30.01.2018 Status: öffentlich
Zeit: 18:30 - 21:00 Anlass: Sitzung
Raum: Verwaltungsstab im Brandschutz- und Rettungsamt
Ort: Erich-Schlesinger-Straße 24, 18059 Rostock
2018/AN/3421-01 (ÄA) Dr. Sybille Bachmann (Fraktion Rostocker Bund/Graue/Aufbruch 09)
Gemeinschaftsquartier Bildung , Kultur, Sport und Kreativwirtschaft (Groter Pohl)
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Änderungsantrag
  Bezüglich:
2018/AN/3421
Federführend:Fraktion Rostocker Bund/ Graue/ Aufbruch 09 Beteiligt:Sitzungsdienst
    Büro der Präsidentin der Bürgerschaft
 
Wortprotokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis


Die Grundstücke für die Kreativwerkstatt möchte die EuSiB gAG erwerben.

 

Es erfolgte Diskussion im Ortsbeirat.

-          Projektbezogene Ausschreibung wäre angebracht gewesen.

-          Entwicklung sollte im Rahmen des B-Panes erfolgen.

-          Bedarfe durch die EuSiB gAG wurde angemeldet.

-          Zusammen mit der Universität Rostock und StartUp Firmen werden Ausgründungen möglich sein.

 

 

Herr Koch beantragt Rederecht für Frau Dr. Bachmann.

 

Frau Dr. Bachmann erläutert ihren Änderungsantrag.

B-Plan Groter Pohl ist beschlossen für Wohnen, Wirtschaft und Technologie.

Falls dieEuSiB die Erschließungskosten nicht bezahlen kann,rde finanzieller Schaden für die Hanse-und Universitätsstadt Rostock entstehen.

Die Vergabe der Grundstücke wäre in diesem Stadium nicht angebracht.

 


Beschluss:

Beschlussvorschlag:

 

Der Beschlussvorschlag wird wie folgt ersetzt:

 

Hinsichtlich der mit Beschluss 2016/BV/1527 geplanten Sonderflächen „Bildung, Wissenschaft und Technologie" am sog. Groten Pohl („Wohn- und Sondergebiete am Südring") wird der Oberbürgermeister beauftragt,

 

1.vor einer Veräußerung von Flächen den Abschluss von Erbbaupachtverträgen zu prüfen

2.vor einer Veräußerung von Flächen kommunale und universitäre Bedarfe sowie Bedarfe für wissenschaftsnahe und technologische Unternehmensgründungen zu prüfen, unter Einbindung des Eigenbetriebes Kommunale Objektbewirtschaftung und -entwicklung (KOE) sowie von Rostock Business - Gesellschaft für Wirtschafts- und Technologieförderung Rostock mbH

3.für Flächen, die nicht für unter b) benannte Zwecke benötigt werden, eine Konzeptausschreibung vorzunehmen

4.vor einer Veräußerung von Flächen die Auswirkungen auf die Finanzierung der Erschließung zu prüfen.

 

 


Abstimmung:Abstimmungsergebnis:

 

Dafür:

4

 

 

 

Dagegen:

3

 

Angenommen

X

Enthaltungen:

1

 

Abgelehnt