Bürgerinformationssystem

Auszug - Bericht der Seniorenresidenz "AlexA"  

 
 
Sitzung des Ortsbeirates Lütten Klein
TOP: Ö 6.1
Gremium: Ortsbeirat Lütten Klein (5) Beschlussart: (offen)
Datum: Do, 07.09.2017 Status: öffentlich
Zeit: 18:00 - 19:15 Anlass: Sitzung
Raum: AlexA Seniorenresidenz
Ort: Binzer Straße 40a, 18107 Rostock
 
Wortprotokoll

Frau Bolz begrüßt Frau Duwe, Heimleiterin der Seniorenresidenz AlexA in Lütten Klein und erteilt ihr das Wort.

 

Frau Duwe:

Seit dem 01.08.2017 ist der Neubau der Seniorenresidenz bezugsfertig. Am Tag der offenen Tür konnten ca. 800 Besucher gezählt werden. Bisher kam von vielen Seiten ein positives Feedback.

Zurzeit sind 30 Plätze von einer Gesamtkapazität von 130 Personen belegt.

Das Haus verfügt über 127 Einzelzimmer und 28 Doppelzimmer. Die Etagen sind in verschiedenen Wohngruppen bzw. Wohnebenen eingeteilt. Auf jeder Wohnebene können bis zu 36 Personen wohnen. Der Demenzbereich ist mit max. 18 Personen etwas kleiner gestaltet. Hier gibt es eine gesonderte Essenversorgung und individuelle Alltagsgestaltung, welche sich an die Erkrankung eines Einzelnen anpasst.

Es werden wöchentlich bis zu fünf Personen neu aufgenommen um ein ruhiges, strukturiertes und organisiertes Einziehen der Bewohner zu ermöglichen.

Das Konzept hebt sich unter Berücksichtigung gesetzlicher Vorgaben von anderen Einrichtungen ab. Hier liegt der Schwerpunkt auf die hauswirtschaftliche Versorgung. Die Bewohner werden motiviert, viele Dinge allein zu erledigen. Es gibt Waschmaschinen um das eigene Wäschewaschen zu ermöglichen. Jeden Tag wird frisch gekocht. Die Bewohner dürfen Essenswünsche abgeben.

Die Pflegestruktur ist sehr unterschiedlich. Aufgenommen werden können Menschen ab Pflegegrad 2 bis 4.

Ergotherapeuten bzw. Physiotherapeuten sind vor Ort. Es gibt verschiedene Freizeit Angebote. Der Friseur und die Fußpflege sind externe Dienstleistungen zu denen die Bewohner nach Bedarf gefahren werden. Ein Kontakt zu Pastoren besteht um auch diesen Bedarf zu bedienen.

Die Pflegeeinrichtung steht im engen Kontakt mit dem Rostocker Hospiz und der Palliativ Medizin. Die Pflegekräfteanzahl ist an die Bewohnerzahl angepasst. Zusätzlich darf sich das Haus über drei Auszubildende freuen.

Eine Tagespflege wird nicht angeboten.

 

Frau Hasselberg:

Kann ein Ehepartner, welcher keinen Pflegegrad hat, mit seinem pflegebedürftigen Partner einziehen? Sind Haustiere erlaubt?

Frau Duwe: Das ist laut gesetzlicher Vorgaben leider nicht möglich.

Haustiere sind gestattet, jedoch muss die Pflege und Versorgung durch die Bewohner bzw. deren Angehörigen übernommen werden.

 

Herr Richter: Wie teuer ist ein Pflegeplatz im Monat?

 

Frau Duwe: Die Kosten belaufen sich aktuell auf 1409 € monatlich.

 

Frau Köpke: Sind ehrenamtliche Tätigkeiten geplant und evtl. Lesungen erwünscht?

Frau Duwe: Die Einbringung von ehrenamtlichen Tätigkeiten ist in Planung und auch erwünscht.

 

Frau Bolz bedankt sich für den umfangreichen Bericht.