Bürgerinformationssystem

Auszug - Wünsche und Anregungen der Einwohnerinnen und Einwohner  

 
 
Sitzung des Ortsbeirates Lütten Klein
TOP: Ö 7
Gremium: Ortsbeirat Lütten Klein (5) Beschlussart: (offen)
Datum: Do, 07.09.2017 Status: öffentlich
Zeit: 18:00 - 19:15 Anlass: Sitzung
Raum: AlexA Seniorenresidenz
Ort: Binzer Straße 40a, 18107 Rostock
 
Wortprotokoll
Beschluss

Frau Bolz:

 

Es ist ein Beschwerdeschreiben von Herrn Kubiak, Bewohner aus Lütten Klein eingegangen. Herr Kubiak beschwert sich über den schlimmen Zustand des Grundstückes der Ahlbecker Straße 7b.

Frau Bolz erklärt, dass dies nicht die erste Beschwerde ist. Dieses Grundstück ist jedoch Privatgrund. Die Stadt Rostock hat daher kaum Einfluss auf die bauliche Gestaltung bzw. den allgemeinen Zustand des Gebäudes. Dies wurde Herrn Kubiak bereits in einem Antwortschreiben vom Oberbürgermeister ausführlich mitgeteilt.

Der OBR wird eine Zuarbeit machen und bittet das Ortsamt um ein weiteres Antwortschreiben an Herrn Kubiak.

 

Frau Hasselberg möchte wissen, ob es schon Pläne für das Gebäude der Ahlbecker Straße 7 gibt.

Frau Rambow (WIRO) erklärt, dass hierzu Verhandlungen laufen.

 

Ein Bewohner Lütten Kleins wünscht sich von Seiten der Hansestadt Rostock ein Parkplatzkonzept.

Die Presse veröffentlichte, dass neue Parkflächen an Flächen angedacht sind, wo sich aktuell Kleingartenanlagen befinden. Diese Informationen sorgen bei den Kleingärtnernr große Verunsicherungen.

Herr Kolbe bietet an, diesen Vorschlag in die nächste Bürgerschaftssitzung zu nehmen und zu besprechen. Er versteht den Unmut und findet solche Halbaussagen seitens der Presse nicht in Ordnung.

Frau Koch erklärt, dass die Minimierung von Kleingartenanlagen nicht im Interesse der Stadt ist. Es wird aktuell an einer Kleingartenkonzeption gearbeitet, denn es liegt im öffentlichen Interesse, Kleingärten zu erhalten. Es sind Rundgänge mit dem Amt für Stadtgrün und interessierten Kleingärtnern sowie anderen Interessenten geplant. Frau Koch bietet an, die Kontaktdaten des Fachamtes über Frau Bülow an interessierte Bürger weiterzuleiten.