Bürgerinformationssystem

Auszug - Entwicklungskonzept für die erworbenen Flächen im Bereich des Werftbeckens Warnemünde mit vergleichender Prüfung und Wirtschaftlichkeitsbetrachtung der folgenden Varianten: 1. Gewerbeansiedlung (Gewerbehafen) 2. Kreuzfahrttourismus (Kreuzfahrthafen) 3. Mischnutzung für Gewerbe- und Kreuzfahrttourismus (Mehrzweckhafen)  

 
 
Sitzung des Ausschusses für Wirtschaft und Tourismus
TOP: Ö 5.5
Gremium: Ausschuss für Wirtschaft und Tourismus Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Mi, 15.03.2017 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 17:00 - 18:45 Anlass: Sitzung
Raum: Beratungsraum 1b Rathausanbau
Ort: Neuer Markt 1, 18055 Rostock
2017/BV/2515 Entwicklungskonzept für die erworbenen Flächen im Bereich des Werftbeckens Warnemünde
mit vergleichender Prüfung und Wirtschaftlichkeitsbetrachtung der folgenden Varianten:
1. Gewerbeansiedlung (Gewerbehafen)
2. Kreuzfahrttourismus (Kreuzfahrthafen)
3. Mischnutzung für Gewerbe- und Kreuzfahrttourismus (Mehrzweckhafen)
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
fed. Senator/-in:S 2, Dr. Chris Müller
Federführend:Hafen- und Seemannsamt Beteiligt:Amt für Stadtentwicklung, Stadtplanung und Wirtschaft
    Finanzverwaltungsamt (vor 31.10.2018)
   Amt für Umweltschutz
   Amt für Verkehrsanlagen
 
Wortprotokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 (wie Dokument) Anlage 1 - Entwicklungskonzept-Werftbecken (2796 KB)    
Anlage 2 2 (wie Dokument) Anlage 1-1 - Gewerbehafen (1790 KB)    
Anlage 3 3 (wie Dokument) Anlage 1-1 - Kreuzfahrthafen (1882 KB)    
Anlage 4 4 (wie Dokument) Anlage 1-1 - Mehrzweckhafen - A (1646 KB)    
Anlage 5 5 (wie Dokument) Anlage 1-1 - Mehrzweckhafen (1626 KB)    
Anlage 6 6 (wie Dokument) Anlage 1-2 - Visualisierung (2434 KB)    
Anlage 7 7 (wie Dokument) Anlage 1-3 - Dokumentation Bürgerforum (258 KB)    
Anlage 8 8 (wie Dokument) Anlage 1-3 - Präsentation 2. Ämterrunde (1843 KB)    
Anlage 9 9 (wie Dokument) Anlage 1-3 - Präsentation Bürgerforum HSA (1154 KB)    
Anlage 10 10 (wie Dokument) Anlage 1-3 - Präsentation Bürgerforum Stadtplanung (632 KB)    
Anlage 11 11 (wie Dokument) Anlage 1-3 - Präsentation_Bürgerforum_IL (2763 KB)    
Anlage 12 12 (wie Dokument) Anlage 1-3 - Protokoll 1. Ämterrunde (1202 KB)    
Anlage 13 13 (wie Dokument) Anlage 1-3 - Protokoll 2. Ämterrunde (463 KB)    
Anlage 14 14 (wie Dokument) Anlage 1-3 - Protokoll 3. Ämterrunde (566 KB)    
Anlage 15 15 (wie Dokument) Anlage 1-3 -Präsentation 3. Ämterrunde (2302 KB)    
Anlage 16 16 (wie Dokument) Anlage 1-4 - Schalltechnische Studie - Anlage 1 (11754 KB)    
Anlage 17 17 (wie Dokument) Anlage 1-4 - Schalltechnische Studie - Anlage 6 (2891 KB)    
Anlage 18 18 (wie Dokument) Anlage 1-4 - Schalltechnische Studie (2692 KB)    
Anlage 19 19 (wie Dokument) Anlage 1-5 - Nautische Studie (13739 KB)    
Anlage 20 20 (wie Dokument) Anlage 1-6 - Historie Werftbecken (4198 KB)    
Anlage 21 21 (wie Dokument) Anlage 1-7 - Wirtschaftlichkeitsbetrachtung und Stellungnahme Rostock Business (3880 KB)    
Anlage 22 22 (wie Dokument) Anlage 1-8 - Stellungnahme Rotock Port GmbH (1068 KB)    
Anlage 23 23 (wie Dokument) Anlage 1-9 - Projektablaufplanung (48 KB)    
Anlage 24 24 (wie Dokument) Anlage 1-10 - Bewertungsmatrix (13 KB)    

Der OBR hat seine Zustimmung erteilt. Es ist die sinnvollste Lösung einer Ganzjahresnutzung, so Herr Prechtel.

Herr Abend vom Hafen- und Seemannsamt erläutert die Beschlussvorlage. Mit dem Erwerb der Flächen um das ehemalige Werftbecken in Warnemünde besteht nun die Möglichkeit einer Wiedernutzbarmachung und auch die Verpflichtung zur Altlastensanierung und Sicherung des Grundwassers. Diese finanzielle Aufwendung zur Altlastensanierung kann nur unter Inanspruchnahme von Fördermitteln erfolgen. Es wird vor dem Hintergrund des Auslaufens des Solidarpaktes eine Fördermittelbeantragung bis 2019 angestrebt. Voraussetzung hierfür ist die Entwicklung des Standortes.

Es wurde eine Arbeitsgruppe (HRO, Rostock Port, INROS) gebildet, um ein Entwicklungskonzept zu erarbeiten.

Drei Nutzungsvarianten wurden untersucht - Gewerbehafen, Kreuzfahrthafen, Mehrzweckhafen -.

Es wurde eine umfangreiche Öffentlichkeitsbeteiligung durchgeführt.

Für die wasserseitige Entwicklung wird ein Planfeststellungsverfahren und für die landseitige Entwicklung ein B-Plan-Verfahren durchgeführt.

Gewerbehafen:

- Erhalt des jetzigen Werftbeckens + Seglerhafen - nicht förderfähig,

Kosten: 50 Mio. EUR

 

Kreuzfahrthafen:

- Verfüllung des Werftbeckens, nur für Kreuzschifffahrt - förderfähig, Förderwürdigkeit wird durch das Wirtschaftsministerium angezweifelt,

Kosten: 72 Mio. EUR

 

Mehrzweckhafen:

- maritime Wirtschaft mit Liegeplätze + Bauschiffe, aber kein Umschlag - förderwürdig und förderfähig

Kosten: 69 Mio. EUR

 

Bei der Wichtung in der Bewertungsmatrix wurde der Schwerpunkt auf die Förderwürdigkeit gelegt.

Im Ergebnis der durchgeführten Untersuchungen ist der Mehrzweckhafen als Vorzugsvariante zu identifizieren.


Beschluss:

Beschlussvorschlag:

 

Die Bürgerschaft beschließt auf der Grundlage des vorliegenden Konzeptes,

die Flächen um das Werftbecken Warnemünde als Mehrzweckhafen

(Mischnutzung für Gewerbe- und Kreuzfahrttourismus) zu entwickeln und die Planungs-

und Genehmigungsverfahren für die Umgestaltung und Wiederbelebung des Gewerbe-

und Hafenareals an diesem herausragenden Standort durchzuführen.

 


Abstimmungsergebnis zur Beschlussvorlage 2017/BV/2515:

 

Abstimmung:                                                                      Abstimmungsergebnis:

 

Dafür:

9

 

 

 

Dagegen:

0

 

Angenommen

x

Enthaltungen:

0

 

Abgelehnt

 

 

- 18.20 Uhr Herr Dr. Penzlin verlässt die Sitzung.