Bürgerinformationssystem

Auszug - Bericht des Seniorenbeirats Lütten Klein  

 
 
Sitzung des Ortsbeirates Lütten Klein
TOP: Ö 6.1
Gremium: Ortsbeirat Lütten Klein (5) Beschlussart: (offen)
Datum: Do, 02.03.2017 Status: öffentlich
Zeit: 18:00 - 19:12 Anlass: Sitzung
Raum: Mehrgenerationenhaus SBZ
Ort: Danziger Straße 45d, 18107 Rostock
 
Wortprotokoll

Frau Bolz begrüßt die ehrenamtlichen Mitglieder des Seniorenbeirates und die Stadtteilkoordinatorin Frau Bülow.

Die Mitgliedern des Seniorenbeirates berichten über ihre engagierte Arbeit.

 

Herr Pietsch:

 

Es gab eine Informationsveranstaltung im Mehrgenerationenhaus-Zum Thema:“ Älter werden in Lütten Klein“, welche sehr große Resonanz bei den älteren Bürgern gefunden hat. Herr Dr. Fischer war zu Gast und es wurden verschiedene Themen angesprochen. Diese waren u.a.

-              wo befindet sich der Pflegestützpunkt

-              Umbau von Wohnungen

-              wohnen im Heim

Jeder weiß, wohnen im Alter ist das eine, jedoch das Wohnumfeld das andere. Der Seniorenbeirat erstellte einen Fragebogen, der seine Auswertung fand.

 

Die Arbeitsgruppe des Seniorenbeirates erarbeitete einen Wegweiser für Senioren. Titel dieses Wegweisers" Älter werden in Lütten Klein". Inhaltlich finden die Senioren den Weg zu wichtigen Ämtern und Behörden, wohnen im Alter, Sport und Tanz, Pflege, Hilfe und Betreuung im Haushalt, Toilettennutzung unterwegs, Beratung und Unterstützung, Begegnung, Bildung und Kultur/Ehrenamt, Essen, Trinken, Einkaufen und wichtige Notfallnummern.

 

Am 20.03.2017 wird es im Mehrgenerationenhaus einen Vortrag zum Thema: Was tut MV für bezahlbaren Wohnraum geben. Herr Albrecht, Mitglied des Landtages wird diesen Vortrag halten.

 

Weiterhin versucht man gerade in Zusammenarbeit mit der Kolpinginitiative Herrn Kleinfeldt, der Uni und den Museen ein Projekt zu entwickeln, indem man ähnlich der Wissemara, auch für Rostock eine Kogge entwickeln könnte. Diese würde sehr gut als Ausstellungsschiff im Rostocker Hafen einen Platz finden und das maritime Flair auf altertümliche Weise präsentieren.

 

Frau Winnig:

 

Der Wegweiser wurde auf dem Stadteilfest verteilt und war sehr schnell vergriffen. Der Druck (ca. 2000 Stück) dieser Broschüre erfolgte aus Projektmitteln von Frau Bülow. Es werden durch den Seniorenbeirat unter dem Thema: „Mehr Kultur in Lütten Klein" Veranstaltungen organisiert. Diese beinhalten Fahrten ins Theater, Besuch der HMT und der Kunsthalle. Immer unter Beachtung finanzieller Mittel aller, die sich gerne beteiligen möchten.

Der Seniorenbeitrat wünscht sich gerne ein Ticketcenter für den Ortsteil.

 

Ein großer Dank an das Ortsamt Lütten Klein. Durch das Bereitstellten von Räumlichkeiten, in der Warnowallee 30, kann der Seniorenbeirat jeden Donnerstag von 14:00- 15:30 Uhr den älteren Bürgern informativ behilflich zur Seite stehen. Das Info-Büro 60+ Lütten Klein hilft unterstützend beim Ausfüllen von Anträgen und Formularen, gibt Informationen und Vermittlung an weiterführende Beratungsstellen oder zuständige Ämter. Weiterhin im Aufbau befindet sich die Nachbarschaftshilfe. Es handelt sich immer um Einzelberatungsgespräche. Gruppenveranstaltungen, bis zu einer Anzahl von 16 Personen wurden bereits durchgeführt. Das Info-Büro wird sehr gut angenommen und ist eine große Hilfestellung für die älteren Menschen im Ortsteil.

Telefonisch zu erreichen sind die Ehrenamtler unter der Tel.: 0381 12762110

 

Frau Hasselberg:

 

Montags findet jetzt im Mehrgenerationenhaus der Kreativzirkel statt. Der Treffpunkt der WIRO wurde auf Grund von Eigenbedarf geschlossen. Auch diese Veranstaltung findet großes Interesse bei den Einwohnern.

 

Als Fazit der Berichterstattung ist eine effektive und sehr engagierte Arbeit des Seniorenbeirates erkennbar, die großes Lob auch von Seiten des Ortsamtes und des Ortsbeirates verdient.

Vielleicht ermöglicht es die Zukunft, so wünscht es sich Frau Bolz, dass auch Mitglieder des Ortsbeirates zu den einmal im Monat stattfindenden Sitzungen vor Ort anwesend sein können. Der Seniorenbeirat hat diesen Wunsch entgegen genommen und nannte sogleich den nächsten Sitzungstermin. 

 

Frau Koch:

 

Ich möchte gerne den Mitgliedern des Seniorenbeirates das Portal- klarschiff zeigen und erklären. Somit erfahren alle Beteiligten noch mehr Selbstständigkeit und können effektiv Probleme eingeben und deren Lösung verfolgen. 

 

Frau Bolz:

 

Der Ortsbeirat wird sich intensiv mit der Planung des Statteilrundgangs beschäftigen. Gemeinsam mit dem Seniorenbeirat und der Gleichstellungsbeauftragen sowie dem Ortsbeirat wird dieser noch in diesem Jahr durchgeführt.