Bürgerinformationssystem

Auszug - Rückblick 2016 und Vorschau 2017 zum Thema Sanierungsgebiet - Rostocker Gesellschaft für Stadtentwicklung und Wohnungsbau mbH  

 
 
Sitzung des Bau- und Planungsausschusses (gemeinsame Sitzung mit dem Ausschuss für Stadt- und Regionalentwicklung, Umwelt und Ordnung)
TOP: Ö 7.3
Gremium: Bau- und Planungsausschuss Beschlussart: (offen)
Datum: Di, 21.02.2017 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 17:00 - 19:30 Anlass: Sitzung
Raum: Beratungsraum Nr. 3.11, Eigenbetrieb "Kommunale Objektbewirtschaftung und -entwicklung der Hansestadt Rostock"
Ort: Ulmenstraße 44, 18057 Rostock
 
Wortprotokoll

Herr Stolle und Herr Gebhards geben anhand einer Präsentation einen Rückblick zu Sanierungsmaßnahmen 2016 und einen Ausblick auf Maßnahmen, die 2017 geplant sind.

Auf Anfrage von Herrn Bothur zum Stand des Theaterneubaus führt Frau Hecht aus:

Zur Zeit untersucht ein Frankfurter Planer, was für die zur Verfügung stehenden 50 Mio EUR gebaut werden kann. Die Vorstellungen bzw. Aufgabenstellung des Volkstheaters übersteigen die zur Verfügung stehende Summe. Gleichzeitig wird aber Kürzungspotential gesehen. Aus diesem Grunde wird jetzt gemeinsam geprüft, was machbar ist für 50 Mio EUR.

Herrn Bothur kritisiert diese  Vorgehensweise, sie bedeutet Zeitverzug und zusätzliche Kosten. Gleichzeitig weist er darauf hin, dass die Forderungen der Bürgerschaft nach einem Vier-Sparten-Theater einzuhalten sind.

Herr Engelmann betont, dass es wichtig sei, ein "brauchbares" Theater zu bauen, welches auf lange Sicht tauglich ist.