Bürgerinformationssystem

Auszug - Protokollkontrolle  

 
 
Sitzung des Ortsbeirates Südstadt
TOP: Ö 5
Gremium: Ortsbeirat Südstadt (12) Beschlussart: (offen)
Datum: Do, 03.11.2016 Status: öffentlich
Zeit: 18:30 - 20:15 Anlass: Sitzung
Raum: SBZ "Heizhaus" Südstadt
Ort: Tychsenstraße 22, 18059 Rostock
 
Wortprotokoll

Frau Schröder und Herr Patzwahl haben am Rundgang der Verkehrsschau am 17.10.2016 teilgenommen.

Straßenschwerpunkte waren u.a.

-          Schwaaner Landstraße

Der Ortsbeirat möchte Herrn Tiburtius vom Amt für Verkehrsanlagen zu seiner Sitzung im Januar einladen.

Frau Schröder veröffentlicht einen Artikel im Südstern dazu, um dieses den Einwohnern der Südstadt zur Kenntnis zu geben.

 

-          Dorothea-von-Erxleben-Straße

Prüfung des Strenverlaufs bzw. ob die Straße als Einbahnstraße deklariert werden kann. Ein Karavan steht ständig dort im Wohngebiet.

Der Ortsbeirat sieht zurzeit keine Notwendigkeit die Straße als Einbahnstraße auszuschildern. (Ausbau abwarten)

 

-          Tychsenstaße

Lichtraum und Sichtfelder am Fußngerüberweg wurden freigeschnitten

 

-          Joseph-Herzfeld-Straße

Besichtigung der Straße besonders die Gehwege von der Kita Rappelkiste zur Schule.

Seit Jahren bestehen hier unhaltbare Zustände sowie Unfallgefahrenquellen r die Kinder.

Der Ortsbeirat fertigt im Dezember ein Schreiben mit den gesammelten Anliegen des Bereiches und übergibt dieses dem Amt für Verkehrsanlagen.

 

-          Nobelstraße

Ampelverkehr. Verkehrsamt bestätigt schwierige Situation. Die Ampelphase für Fußnger wurde bereits verlängert. Blinklicht für Autofahrer(Achtung Fußnger)

wurde angebracht. Die vorhandene Litfaßule wird schnellstmöglich demontiert.

 

-          Hedwig-von-Goetzen-Straße

ckbau Parkplatz

 

-          Zur Mooskuhle

Straßenschäden durch Baufahrzeuge, vorhandene Temposchilder nur auf eigenes Grundstück aufstellen

 

-          Ziolkowskistraße

Grundhafte Sanierung erst 2019? Keine weiteren Aussagen.

 

Das Protokoll der Verkehrsschau wird übersandt.

 

Frau Bornstein informiert:

Lt. Aussage des Amtes für Stadtgrün befinden sich die abgebrochenen Bäume in der Max-Planck-Straße auf Flächen unterschiedlichen Eigentums. Der Baum mit dem abgebrochenen Ast befindet sich auf einer Fläche der Kirche, der Bankettstreifen wird in 1m Breite vom AfSNL bewirtschaftet. Alle restlichen Flächen gehören dem Liegenschaftsamt. Die darauf erfassten Bäume haben z.T. offene Maßnahmen, welche im nächsten Jahr beauftragt werden, da in diesem Jahr die Haushaltmittel fehlen.