Bürgerinformationssystem

Auszug - Antrag von Martin Lau Erweiterung des Gewerbegebietes Brückenweg 2016/AN/1771  

 
 
Sitzung des Ortsbeirates Dierkow-Neu
TOP: Ö 6
Gremium: Ortsbeirat Dierkow-Neu (16) Beschlussart: (offen)
Datum: Di, 10.05.2016 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:30 - 20:15 Anlass: Sitzung
Raum: Beratungsraum Stadtteil- u. Begegnungszentrum Dierkow
Ort: Kurt-Schumacher-Ring 160, 18146 Rostock
 
Wortprotokoll
Abstimmungsergebnis

Herr Lau in der letzten Sitzung wurde über die Beschlussvorlage Aufstellung des Bebauungsplanes für das Gewerbegebiet „Verlängerung Brückenweg“ abgestimmt

Herr Lau: In der letzten Sitzung wurde über die Beschlussvorlage Aufstellung des Bebauungsplanes für das Gewerbegebiet „Verlängerung Brückenweg“ abgestimmt. Nach der Anregung von Hr. Pfau soll nun geprüft werden, ob eine fußläufige Anbindung zum Haltepunkt Dierkow geschaffen werden kann. Die Ortsbeiratsmitglieder stimmten der Beschlussvorlage 2016/BV/1650 zu, unter der Vorraussetzung einen gesonderten Antrag dazu mit einzubringen.

 

Beschlussvorschlag:
Der Oberbürgermeister wird beauftragt zu prüfen, welche Maßnahmen nötig sind, um im Zuge der Erweiterung des Gewerbegebietes Brückenweg, eine Über- oder Unterquerung der Gleisanlagen auf Höhe der ehemaligen S-Bahn Haltestelle Rostock-Dierkow zu realisieren.  Das Prüfergebnis ist der Bürgerschaft bis zur Sitzung im Juli 2016 vorzulegen.

Sachverhalt:

Das Gewerbegebiet Brückenweg stellt bereits in seiner heutigen Form eine knapp einen Kilometer lange Sackgasse dar. Durch die Erweiterung des Gewerbegebietes würde diese auf nahezu zwei Kilometer anwachsen. Gleichwohl die Schaffung weiterer Gewerbeflächen an dieser Stelle begrüßenswert ist, sieht der Ortsbeirat die entstehende verkehrliche Situation insbesondere des ruhenden Verkehrs kritisch.  In Anbetracht der Tatsache, dass sich das zukünftige Ende des Brückenweges in unmittelbarer Nähe der Straßenbahnhaltestelle Haltepunkt Dierkow befindet, sollte über eine Möglichkeit der Zuwegung zumindest für den fußläufigen Verkehr nachgedacht werden. Auf diese Weise würde für die im Brückenweg Beschäftigen eine neue Möglichkeit geschaffen, Ihre Arbeitsstätte durch den öffentlichen Nahverkehr zu erreichen. Die Einzelhändler vor Ort könnten zudem ebenfalls von der besseren Erreichbarkeit profitieren.

 

Herr Lau bittet um Abstimmung.

 


Abstimmung:                                          Abstimmungsergebnis:

 

Dafür:

10

 

 

 

Dagegen:

  0

 

Angenommen

X

Enthaltungen:

  0

 

Abgelehnt