Bürgerinformationssystem

Auszug - Informationen des Grünamtes  

 
 
Sitzung des Ortsbeirates Südstadt
TOP: Ö 6
Gremium: Ortsbeirat Südstadt (12) Beschlussart: (offen)
Datum: Do, 12.03.2015 Status: öffentlich
Zeit: 19:00 - 21:15 Anlass: Sitzung
Raum: SBZ "Heizhaus" Südstadt
Ort: Tychsenstraße 22, 18059 Rostock
 
Wortprotokoll

Herr Zellmer (Amt für Stadtgrün, Naturschutz und Landschaftspflege) ist den zahlreichen Hinweisen des Ortsbeirates zum Pflegezustand in der Südstadt (Ergebnis „Radtour“ 08

Herr Zellmer (Amt für Stadtgrün, Naturschutz und Landschaftspflege) ist den zahlreichen Hinweisen des Ortsbeirates zum Pflegezustand in der Südstadt (Ergebnis „Radtour“ 08.12.2014) gefolgt und hat sich persönlich jeden aufgeführten Punkt vor Ort noch einmal angesehen.

Einleitend weist er darauf hin, das in der Hansestadt Rostock 865 ha Flächen zu pflegen sind, davon 60 ha allein in der Südstadt. Diese ist somit der viertgrößte Pflegebereich seines Amtes. In die Pflegeunterhaltung investiert die Stadt jährlich 2,2 Millionen EUR, davon entfallen 100.000 EUR auf die Südstadt.

Im Ortsteil Südstadt gibt es eine überdurchschnittliche Betreuung, hier allein wirken 16 städtische Gärtner.

 

1.Ernst-Haeckel-Straße/ Beginenhof

 

Herr Zellmer verweist auf die sicherlich unterschiedlichen Auffassungen zum Pflegezustand hin. Die für den Bereich zur Verfügung stehenden Mittel werden nach Prioritätenliste verteilt.

Der betreffende Bereich ist der Pflegeklasse 2 zugeordnet und wird somit bis 6x im Jahr gepflegt. Der hier gewünschte Grundschnitt der Sträucher ist nicht regelmäßig vorgesehen, sondern kann, aus finanziellen Gründen, nur in größeren Abständen vorgenommen werden.

Eine Alternative wäre nur, die finanziellen Mittel für die Pflege einer anderen Grünfläche innerhalb der Südstadt dafür zu verwenden. Für diese Fläche würde dann die Pflege ersatzlos entfallen.

 

2. Kringelgrabenpark

 

Hier ist die Pflege geteilt, die Intensität in Richtung Don-Bosco-Schule ist abfallend.

Der Bereich mit „Urwaldcharakter“ ist ein geschützter Bereich und fungiert auch als Regenrückhaltebecken. Hier werden lediglich Pflegearbeiten im Zuge der Verkehrssicherheit vorgenommen.

Im Frühjahr (bis ca. Ende April) ist vorgesehen, den Weg Don-Bosco-Schule/ Erich-Schlesinger-Straße zu reinigen und die Gehölze zu schneiden.

Die Gräben werden durch den Wasser- und Bodenverband unterhalten.

Für die vorhandenen beiden Gewässer ist im Rahmen eines Uferkonzeptes die schrittweise Pflege der Uferbereiche vorgesehen.

 

3. Ziolkowskistraße

 

Für die Grünfläche Ziolkowskistraße/ Majakowskistraße sind die Pflegearbeiten bereits umgesetzt worden.

Für das Straßenbegleitgrün in Richtung Südstadtcenter ist auf Grund des intensiven Pflegeaufwandes eine Umwandlung von Altgehölzflächen (Sträucher) in Rasenflächen vorgesehen. Die Maßnahme wird voraussichtlich im Herbst umgesetzt werden.

 

4. Majakowskistraße

 

Die Pflegearbeiten im Eingangsbereich zum Kringelgrabenpark sind ebenfalls bereits beendet.

 

5. Platz der Freundschaft

 

Für die gewünschte Saisonbepflanzung der Hochbeete wäre eine Beregnungsanlage Voraussetzung. Diese wurde vor 8 Jahren zurückgebaut, da sie marode war. Für eine neue Anlage oder eine äquivalente Pflegealternative sind keine ausreichenden finanziellen Mittel vorhanden.

Für eine umsetzbare Pflege wurden Rasenflächen angelegt, hier ist der Pflegezustand gut.

Der Steilhang am Kreisverkehr fällt in den Zuständigkeitsbereich des Tief- und Hafenbauamtes.

 

6. Erich-Schlesinger-Straße

 

Die Fläche zwischen DMR-Parkplatz und ZOB ist nicht Eigentum der Hansestadt Rostock.