Bürgerinformationssystem

Auszug - Bericht des Ortsamtes  

 
 
Sitzung des Ortsbeirates Seebad Warnemünde, Diedrichshagen
TOP: Ö 4
Gremium: Ortsbeirat Seebad Warnemünde, Seebad Diedrichshagen (1) Beschlussart: (offen)
Datum: Di, 08.07.2014 Status: öffentlich
Zeit: 19:00 - 21:15 Anlass: Sitzung
Raum: Cafeteria/ Bildungs- und Konferenzzentrum
Ort: Friedrich-Barnewitz-Straße 5, 18119 Rostock
 
Wortprotokoll

Herr Schmidt

 

Die 77. Warnemünder Woche wurde am Samstag mit dem 13. Niegen Umgang eröffnet. Das Ortsamt dankt allen Beteiligten für die Vorbereitung und Absicherung dieses Events. Durch Baumaßnahmen wurde die Streckenführung des Umzuges verändert. Das ist positiv bei allen angekommen. Ein ganz besonderer Dank gilt den ehrenamtlichen Helfern des Warnemünder Vereins.

 

Von der Sitzung am 10.06.2014 gibt es folgenden Nachtrag. Der Ortsbeirat hatte den Bau-antrag - Erweiterung und Umbau des Aldi-Marktes - abgelehnt. Das Bauamt hat diesen genehmigt und folgende Begründung dazu abgegeben:

Die Beteiligung der Fachämter ist erfolgt und die Zulässigkeit des Vorhabens wurde fest- gestellt.

Vom Amt für Stadtgrün, Naturschutz und Landschaftspflege liegt eine positive Stellung-nahme vor. Ersatzpflanzungen für die Platane sind im Freiflächenplan eingeordnet. Abstandsflächen dürfen laut Landesbauordnung auch auf öffentlichen Verkehrs- Grün- und Wasserflächen liegen, jedoch nur bis zu deren Mitte. In diesem Fall wird nur bis zu einem Drittel beansprucht.

 

Wie gewünscht, hat das Ortsamt dem Bauantrag 53 (Umbau und Nutzungsänderung einer Lagerhalle in einen Bordershop) vom Juni für den Ortsbeirat  zur Einsichtnahme angefordert. Die Antwort lautet: Der Ortsbeirat wird im Genehmigungsverfahren beteiligt.

 

Die Baumaßnahme, Erneuerung der Bade- und Regenwasserrücklaufleitung beim A-ja Warnemünde Resort, wird voraussichtlich am 1.Oktober dieses Jahres beginnen. Eine entsprechende Begehung mit Festlegungen wurde durch alle beteiligten Vertreter am

13. Januar 2014 durchgeführt. Die Promenade bleibt in einer Breite von 5 m trotz einer Baustelleneinrichtung frei begehbar. Das Bohrgerät für die Horizontalbohrung wird auf dem Strandzugang 12 stehen.