Bürgerinformationssystem

Auszug - Mitteilung des Quartiermanager  

 
 
Sitzung des Ortsbeirates Schmarl
TOP: Ö 6
Gremium: Ortsbeirat Schmarl (7) Beschlussart: (offen)
Datum: Di, 03.09.2013 Status: öffentlich
Zeit: 18:30 - 20:00 Anlass: Sitzung
Raum: Haus 12 Schmarl
Ort: Am Schmarler Bach 1, 18106 Rostock
 
Wortprotokoll

Herr Overschmidt:

Herr Overschmidt:

-          Rundgang „5Jahre Lehrpfad an der Hundsburg“ war ein großer Erfolg, dank der breiten Veröffentlichungen in den Printmedien

-          3. Ausgabe der Stadtteilzeitung  „WiR2“ ist vor einigen Tagen erschienen- diesmal 24 Seiten mit vielen Beiträgen von Bürgern

Nächster Redaktionsschluss ist am 01. November 2013.

-          Sommerfest des AWO-Seniorentreff und „10 Jahre Freundeskreis Weidendom“

Waren schöne Veranstaltungen, gefördert aus dem Verfügungsfond Soziale Stadt.

-          Vorstellung der 6.Programmtage „Ein schönes Stück Rostock“ mit den einzelnen Veranstaltungen. Alle Interessierten sind zu den Terminen herzlich eingeladen. Die Flyer dazu wurden ausgeteilt, Plakate hängen ab diese Woche.

-          Aus dem Verfügungsfonds wurden Mittel für das Herbstfest des „Haus 12“ sowie für zwei weitere Kleinstobjekte von Charisma e.V. und dem AWO-Jugendmigrationsdienst bewilligt.

 

-          Zur Kenntnis: In Groß Klein läuft das Quartiermanagement  Ende 2013 aus. Die Bürgerschaft hat deshalb beschlossen, zunächst eine Stelle dafür in den städtischen Haushalt aufzunehmen. Die Besetzung soll im Idealfall zum 01.01.2014 erfolgen. Die Bürgerschaft hat außerdem beschlossen, dass die Stadtverwaltung ein Konzept vorzulegen hat, mit welchen Instrumenten langfristig nach Auslaufen der Förderprogramme „Stadtumbau OST“ und „Die Soziale Stadt“ Einfluss auf die Entwicklung der Plattenbaugebiete in Rostock genommen werden soll. In Schmarl ist das Quartiermanagement inkl. Verfügungsfonds und Bürgerprojekte bis Ende 2016 gesichert.

 

Frau Eisele:

-          die vor geraumer Zeit vorgestellte Kollegin ist versetzt worden

-          zum 16.09.13 soll eine neue Kollegin ihre Arbeit aufnehmen

-          das Jugendzentrum „Schiene“ ist eine Baustelle, die Baumaßnahmen wurden jahrelang vor sich hergeschoben und wie das Gebäude erhalten werden kann ist unklar

 

-          ein Vorschlag wäre noch, wenn die aktuelle Tagesordnung der Ortsbeiratssitzung auch im Schaukasten des „Haus 12“ ausgehängt wird, wäre eine weitere verbesserte Information für die Bürger des Stadtteiles Schmarl