Bürgerinformationssystem

Auszug - Fortschreibung des Warnow-Ufer-Konzeptes der Hansestadt Rostock für die Thematik "Wohnen auf dem Wasser"  

 
 
Sitzung des Ausschusses für Wirtschaft und Tourismus
TOP: Ö 4.5
Gremium: Ausschuss für Wirtschaft und Tourismus Beschlussart: geändert beschlossen
Datum: Mi, 29.05.2013 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 17:00 - 17:45 Anlass: Sitzung
Raum: Beratungsraum 1b Rathausanbau
Ort: Neuer Markt 1, 18055 Rostock
2013/BV/4452 Fortschreibung des Warnow-Ufer-Konzeptes der Hansestadt Rostock für die Thematik "Wohnen auf dem Wasser"
   
 
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
fed. Senator/-in:OB, Roland Methling
Federführend:Amt für Stadtentwicklung, Stadtplanung und Wirtschaft Beteiligt:Ortsamt Mitte
    Ortsamt Nordwest 1
   Ortsamt Ost
   Hafen- und Seemannsamt
   Amt für Stadtgrün, Naturschutz u. Landschaftspflege
   Amt für Umweltschutz
   Tief- und Hafenbauamt
 
Wortprotokoll
Abstimmungsergebnis

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 (wie Dokument) Wohnen auf dem Wasser-Untersuchungsbericht 130402_1 (993 KB)    
Anlage 4 2 (wie Dokument) WadW - durch Änderungsantrag -01 geändertes Kapitel 3.3 - Weiteres Verfahren - Untersuchungsschwerpunkte (571 KB)    
Anlage 2 3 (wie Dokument) Planübersicht Uferabschnitte und Bewertung (730 KB)    
Anlage 3 4 (wie Dokument) Bewertungstabelle Wohnen auf dem Wasser 130322 (24 KB)    

 

Herr Müller erläutert, dass nach Überprüfung hinsichtlich der Standorte für die Planung und Umsetzung von Hausbootplätzen auf der Warnow 3 bedingte Eignungsbereiche gefunden wurden, aber keine Fläche für uneingeschränktes Wohnen auf dem Wasser aufgezeigt werden kann. Die 3 bedingten Eignungsbereiche (ehem. Neptunwerft, 2 in Gehlsdorf) sind in einer nächsten Planungsstufe mit konkreten Einzelplanungen zu bewerten und über die Zulässigkeit abschließend zu entscheiden. Im Rahmen dieser Überprüfung werden dann auch die Hinweise des Änderungsantrages des Ortsbeirates KTV berücksichtigt. Herr Müller weist darauf hin, dass durch einen zustimmenden Beschluss noch kein Baurecht besteht. Auf Nachfrage, ob ein Aufweichen der Kriterien bei der Standortbewertung (z. B. besondere Verglasung der Fenster) in Erwägung gezogen wurde, versichert Herr Müller, dass alle Möglichkeiten geprüft wurden. Für den Bereich Osthafen besteht das Ausschlusskriterium des Naturschutzes.


Abstimmungsergebnis zur Beschlussvorlage 2013/BV/4452:

 

Abstimmung:                                          Abstimmungsergebnis:

 

Dafür:

9

 

 

 

Dagegen:

0

 

Angenommen

x

Enthaltungen:

1

 

Abgelehnt