Bürgerinformationssystem

Tagesordnung - Sitzung des Ortsbeirates Seebad Warnemünde, Seebad Diedrichshagen  

 
 
Bezeichnung: Sitzung des Ortsbeirates Seebad Warnemünde, Seebad Diedrichshagen
Gremium: Ortsbeirat Seebad Warnemünde, Seebad Diedrichshagen (1)
Datum: Di, 10.09.2019 Status: öffentlich
Zeit: 19:00 - 21:00 Anlass: Sitzung
Raum: Cafeteria/ Bildungs- und Konferenzzentrum
Ort: Friedrich-Barnewitz-Straße 5, 18119 Rostock

TOP   Betreff Vorlage

Ö 1  
Eröffnung der Sitzung, Feststellung der Ordnungsmäßigkeit der Einladung, der Anwesenheit und der Beschlussfähigkeit    
Ö 2  
Änderung der Tagesordnung    
Ö 3  
Genehmigung der Niederschrift der Sitzung vom 13.08.2019
2019/OB1/148  
Ö 4  
Bericht des Ortsamtes    
Ö 5  
Bericht des Ortsbeirates    
Ö 6     Beschlussvorlagen    
Ö 6.1  
Beschluss über die Zielstellungen bei der Erarbeitung des Entwurfs für den Bebauungsplan Nr. 01.SO.172 "Mittelmole Warnemünde"
2019/BV/4510  
Ö 6.2  
Beschluss über die Zielstellungen bei der Erarbeitung des Entwurfs für den Bebauungsplan Nr. 01.SO.172 "Mittelmole Warnemünde"
2019/BV/4510-18 (NB)  
    VORLAGE
   

Beschlussvorschlag:

 

Die Erarbeitung des Entwurfs für den Bebauungsplan Nr. 01.SO.172 „Mittelmole Warnemünde“ soll unter Bezugnahme auf den Beschluss Nr. 2014/AN/0070 unter Beachtung folgender Kriterien fortgesetzt werden:

 

Bei der Funktionalität der Mittelmole sind die umliegenden Bereiche, insbesondere im angrenzenden Werftbereich, mit einzubeziehen. Ziel muss es sein, die von der Mittelmole zu bedienenden Funktionen nicht als „Insellösung“, sondern im Zusammenhang mit dem Strukturkonzept und als Teil seiner Fortschreibung für Warnemünde festzulegen.

 

Dabei sind die Vorgaben der Auslobung zum städtebaulichen Ideenwettbewerb der Mittelmole, des Strukturkonzeptes für Warnemünde, des Parkraumkonzeptes, des Energie- und Umweltschutzkonzeptes 2015 und des Tourismuskonzeptes 2022 konsequent einzuhalten.

 

 

Dies bedeutet insbesondere:

 

  1. Beschränkung der Wohnnutzung, auf maximal 300 Wohneinheiten, die überwiegend im nordwestlichen Teil der Mittelmole anzusiedeln sind,

 

  1. niedrige, aufgelockerte Wohnbebauung im südwestlichen Teil der Mittelmole zwischen Gleisanlage und Alter Strom,


  1. Differenzierung der höhenmäßigen Entwicklung:
  1. Differenzierte Höhenstaffelung des „Quintetts“ (Gebäudeensemble an der Nordspitze der Mittelmole im Bereich des Seglerhafens) auf Firsthöhen zwischen 16,20 m und maximal 22,00 m (zum Vergleich WIRO-Hochhaus 26,60 m)
  2. Differenzierte Höhenstaffelung der zentralen Wohnbebauung im westlichen Bereich auf 2-4 Geschosse, im Hofbereich auf 3-4 Geschosse und im östlichen Bereich auf 2-5 Geschosse
  3. Differenzierte Höhenstaffelung der überwiegend maximal zweigeschossigen Bebauung am Park westlich der Bahngleise
  4. Höhe der Bebauung östlich der Bahngleise maximal 17 m über Gelände,

 

  1. Maßvolle Bebauungsdichte und großzügige Freiflächen,
  2. Keine „Landmarke“ auf der Mittelmole, die die derzeitige Silhouette nachhaltig verändert
  3. Schaffung eines ganzjährig nutzbaren, multifunktionalen Veranstaltungsraumes für 200 Personen;
  4. Weitgehende Beschränkung der kreuzfahrtschiffbedingten Einzäunung der östlichen Kaianlage der Mittelmole auf den südlichen Teil;
  5. Beplanung eines weiteren Großschiffliegeplatzes im Bereich des gegebenenfalls umzugestaltenden Werftbeckes;
  6. strikte Beachtung der Sichtbeziehungen und Sichtachsen zwischen Altem Strom und Seekanal
  7. Schaffung einer seebadtypischen Gebäudeästhetik, die sich von austauschbarer „Würfelarchitektur“ (wie z.B. Molenfeuer oder Friedrich-Franz-Bahnhof) deutlich unterscheidet und die auch den Vorgaben der Energiewende und ihrer Zielvorgaben bis 2015 entspricht.

 

 

Bei der Durchführung der weiteren Planung sind folgende Kriterien zu beachten:

 

  1. Einbeziehung des Ortsbeirates SeebadWarnemünde / Seebad Diedrichshagen in die konkrete Funktions- und Gestaltungsplanung der Mittelmole;
  2. Regelmäßige Durchführung von öffentlichen Informations- und Beteiligungs­veranstaltungen hierzu in Warnemünde;
  3. Installierung einer „Bürgerwerkstatt“ (z.B. nach dem Vorbild in Bremen-Vegesack) mit dem Ziel, Ideen sowie Gestaltungs- und Funktionsvorschläge der Bürger in die vorzunehmenden Planungen einzubeziehen. Dabei soll auf der Basis des Strukturkonzepts Warnemünde ein Entwicklungskonzept für Warnemünde entwickelt werden, welches eine Selbstbindung für die gesamte Verwaltung darstellt.

 

Der als Anlage beigefügte Lageplan ist Bestandteil des Beschlusses.

 

   
    GREMIUM: Ortsbeirat Seebad Warnemünde, Seebad Diedrichshagen (1)     DATUM: Di, 14.05.2019    STATUS: öffentlich   
   

Beschluss: Der Ortsbeirat vertagt den Beschluss.

 

Abstimmung:Abstimmungsergebnis:

 

Dafür:

9

 

 

 

Dagegen:

0

 

Angenommen

x

Enthaltungen:

0

 

Abgelehnt

 

 

   
    GREMIUM: Bürgerschaft     DATUM: Mi, 15.05.2019    STATUS: öffentlich/nichtöffentlich   
   
   
    GREMIUM: Bau- und Planungsausschuss     DATUM: Di, 21.05.2019    STATUS: öffentlich/nichtöffentlich   
   

 

   
    GREMIUM: Ortsbeirat Seebad Warnemünde, Seebad Diedrichshagen (1)     DATUM: Di, 11.06.2019    STATUS: öffentlich   
   
   
    GREMIUM: Bürgerschaft     DATUM: Mi, 03.07.2019    STATUS: öffentlich/nichtöffentlich   
   
   
    GREMIUM: Ortsbeirat Seebad Warnemünde, Seebad Diedrichshagen (1)     DATUM: Di, 09.07.2019    STATUS: öffentlich   
   

Die Beschlussvorlage wurde einstimmig vertagt.

 

   
    GREMIUM: Ortsbeirat Seebad Warnemünde, Seebad Diedrichshagen (1)     DATUM: Di, 13.08.2019    STATUS: öffentlich   
   

Die Beschlussvorlage wurde einstimmig vertagt.

   
    GREMIUM: Bürgerschaft     DATUM: Mi, 28.08.2019    STATUS: öffentlich/nichtöffentlich   
   
   
    GREMIUM: Ortsbeirat Seebad Warnemünde, Seebad Diedrichshagen (1)     DATUM: Di, 10.09.2019    STATUS: öffentlich   
   

Der Beschluss wird bis Februar 2020 vertagt.

 

 

Abstimmung:Abstimmungsergebnis:

 

Dafür:

7

 

 

 

Dagegen:

0

 

Angenommen

x

Enthaltungen:

0

 

Abgelehnt

 

 

Ö 7  
Erläuterungen zur Erschließungsbeitragssatzung der Hanse- und Universitätsstadt Rostock    
Ö 8  
Sachstand zum Parkraumkonzept    
Ö 9  
EDEKA am Kirchenplatz - aktuelle Situationsbeschreibung und weitere Vorhaben    
Ö 10     Berichte der Ausschüsse    
Ö 10.1  
Bauausschuss    
Ö 10.2  
Wirtschaftsausschuss    
Ö 10.3  
Umweltausschuss    
Ö 10.4  
Verkehrsausschuss    
Ö 10.5  
Strukturausschuss    
Ö 10.6  
Seniorenausschuss    
Ö 11  
Wünsche und Anregungen der Ortsbeiratsmitglieder    
Ö 12  
Wünsche und Anregungen der Einwohnerinnen und Einwohner    
Ö 13  
Verschiedenes    
Ö 14  
Schließen der Sitzung